22. Januar 2018

Nachricht

Religramme - Eröffnung der Wanderausstellung in Göttingen

Veranstalter der Göttinger Ausstellung sind unter anderem das Gymnasium und die Evangelische Studierendengemeinde. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Landesbischof Ralf Meister haben die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Die von der hannoverschen Landeskirche konzipierte Schau unter dem Titel "Religramme - Gesichter der Religionen" ist bis zum 7. Februar in der Aula des Göttinger Max-Planck-Gymnasiums zu sehen.

Eva Jain, Pastorin in der Evangelischen Studierendengemeinde in Göttingen, hat der interreligiöse Poetry Slam beeindruckt:
(...) In der Ausstellung "#Religramme - Gesichter der Religionen" war ein Poetry Slam mit verschiedenen "Gesichtern der Religionen" geplant. Teilgenommen haben Christ*innen (ev. und kath.), eine Muslima, ein Atheist und ein Mensch mit jüdischem Hintergrund. Sie sollten verschiedene kulturelle und religiöse Facetten ihrer Identitäten und unserer Gesellschaft repräsentieren.  Obwohl die Slammer*innen nicht die Auflage hatten, über religiöse Themen zu slammen, kamen sie dennoch zumindest indirekt bei den meisten zur Sprache. Das war faszinierend. Faszinierend war gleichzeitig auch, dass deutlich wurde, dass die Vielfältigkeit der religiösen und weltanschaulichen Unterschiede überhaupt keinen ausschließenden Charakter hatte, sondern ein Kriterium neben vielen anderen verbindenden war.

Lesen Sie den vollständigen Bericht.

 

Angesichts unserer multikulturellen und -religiösen Gesellschaft einerseits und dem Rückgang etablierter Religiosität andererseits sowie der daraus entstehenden gesellschaftspolitischen Fragen, Konflikte und Herausforderungen ist es wichtig, nicht nur über Religionen zu sprechen, sondern sich fundiertes Wissen über Religionen anzueignen und mit Menschen unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen in konstruktiven, respektvollen Kontakt und Austausch zu treten.

Eva Jain, Pastorin in der Evangelischen Studierendengemeinde Göttingen