Bild: Jens Schulze

Fördermittel im Bereich Bildung, Schule, Kinder und Jugend

Fördermittel für Lernraum-Projekte und besondere Bildungsangebote stehen weiterhin zur Verfügung

Für Lernraum-Projekte (Kirche-schafft-Lernraum) sowie für besondere Bildungsangebote stehen auch im Haushaltsjahr 2022 Fördermittel zur Verfügung. Damit sind Betreuungs-, Freizeit- und Bildungsangebote gemeint, die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsen unterstützen sollen, die durch die Corona-Pandemie bzw. den damit einhergehenden Umständen und Einschränkungen besonders betroffen sind.

Die Fördermittel stehen sowohl für Ferienaktionen als auch für Projekte während der Schulzeit bereit. Vorbehaltlich der verfügbaren Mittel kann auch eine Förderung über 2022 hinaus geprüft werden.

Es gibt keinen Antragsschluss. Über die Förderhöhe und den Umfang der förderfähigen Maßnahmen werden wir unter Berücksichtigung der Antragslage und vorbehaltlich der verfügbaren Mittel entscheiden.

Kirche-schafft-Lernraum (Lernraum-Projekte)

Neue Förderrichtlinien

Ab 1. Januar 2022 gelten für Exkursionen/Seminare neue, für Schüler und Studierende einheitliche, Tagessätze:

Inland 15,00 €/Tag/Person
Ausland 20,00 €/Tag/Person

Die aktualisierten Förderrichtlinien finden Sie im Kasten rechts.

Förderschwerpunkte

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers unterstützt die vielfältige Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die religionspädagogische Arbeit mit Studierenden und Schülerinnen und Schülern soll intensiviert werden. Darüber hinaus sollen die schulische Bildung und kirchliche Arbeit weiter miteinander verzahnt werden. Bemühungen um Inklusion werden ebenso gefördert, wie Projekte, die zur Bildungsgerechtigkeit und zu gesellschaftlicher Teilhabe beitragen. Dafür stellt die Landessynode Fördermittel zur Verfügung.

Je nach Förderschwerpunkt können diese Fördermittel in der Bildungsabteilung im Landeskirchenamt oder im Landesjugendpfarramt der Landeskirche beantragt werden. Eine Doppelbeantragung von Fördermitteln ist ausgeschlossen.

Grundlage der Förderung von Projekten und Maßnahmen sind die geltenden Förderrichtlinien der Bildungsabteilung und des Landesjugendpfarramtes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers; diese sind in der jeweils gültigen Fassung auf den u.g. Internetseiten einzusehen.

Förderschwerpunkte der Bildungsabteilung

Die Bildungsabteilung im Landeskirchenamt hält für folgende Förderschwerpunkte Mittel bereit:

  • Schulkooperative Jugendarbeit und Inklusion in Kooperation zwischen Kirchengemeinden und Schulen vor Ort
  • Religions- und kirchenpädagogische Angebote sowie geistliche Angebote in Schule und Hochschule,
    u.a. Schul- oder Hochschulgottesdienste und –andachten, Einkehrtage, Pilgern
     
  • Exkursionen und Seminare für (Berufs-) Schulklassen, junge Erwachsene in Ausbildung, Studium oder Referendariat, Lehramtsstudierende des Faches Evangelische Theologie/Religionspädagogik,
    u.a. außerschulische religionspädagogische Lernorte, Seminare mit religionspädagogischem Schwerpunkt, Besuche von Gedenkstätten und diakonischen Einrichtungen
  • Musik-, Kunst- und Theaterprojekte Schwerpunktmäßig mit einer religionspädagogischen Begleitung im Unterricht
     
  • Stärkung der Arbeit von Religionslehrkräften,
    u.a. religionspädagogische Seminare, religionspädagogische Tage im Kirchenkreis, Lehrkräftegottesdienste, geistliche Begleitung

Anträge sind zu richten an das

Landeskirchenamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Bildungsabteilung
Rote Reihe 6
30169 Hannover

Für Anträge gilt keine Antragsfrist; sie sind grundsätzlich bis spätestens vier Wochen vor Projektbeginn zu stellen.

Formulare und Muster zur Antragsstellung sowie die Förderrichtlinien finden Sie hier.

Förderschwerpunkte des Landesjugendpfarramts

Für folgende Förderschwerpunkte stehen im Landesjugendpfarramt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers Mittel bereit:

  • Freizeiten und „Ferienaktionen vor Ort“ einschließlich der Förderung der Inklusion
  • Angebote an der Schnittstelle Jugendarbeit und Schule,
    u.a. Tage zur Orientierung, respekt your buddy, Klassentagungen in der Grundschule, Kirche-entdecken-Kiste
  • „Jugendkollekte Schnittstelle“: Maßnahmen zur Gestaltung des Überganges von der Konfirmandenarbeit zur Jugendarbeit

Anträge sind zu richten an das

Landesjugendpfarramt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Archivstr. 3
30169 Hannover

Für Anträge sind unterschiedliche Antragsfristen zu beachten. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Landesjugendpfarramtes sowie der Evangelischen Jugend.

Mitteilung G 1/2020 vom 9.01.2020

Haben Sie Fragen zu Fördermöglichkeiten?

Bonczek
Christina Bonczek