© Adobe Stock_tomertu/she-medien_sybille felchow

Wir sind Freunde - Kinderlieder und Gebärden

13.45 - 15.15 Uhr

Unmada - Manfred Kindel
Kinderliedermacher, Pädagoge, Projektbegleiter

Schon immer werden Kinderlieder mit Gesten und Bewegungen begleitet. Diese fördern die Textsicherheit und verankern das Singen im Körper. Da Singen und Sprechen unterschiedliche Areale im Gehirn ansprechen, fördert das Singen mit Gebärden durch die Vernüpfung von Sprach- und Singzentrum die Sprachentwicklung. Gebärde ist bereits Sprache. Wir sprechen daher vom Begriff,  vom Begreifen und Erfassen.

Es ist nur ein kleiner Schritt von der Verwendung beliebiger Gesten hin zum Gebärden, aber ein großer Schritt in Richtung Inklusion. Gebärden macht Riesenspaß. Es macht Lieder anschaulich, fördert das Textverständnis und vermittelt ganz nebenbei erste Worte und Begriffe der Deutschen Gebärdensprache, die vor allem gehörlose Menschen praktizieren, die aber auch viele Kinder in Förder- und Regelschulen bei der Kommunikation unterstützt.