© Adobe Stock_tomertu/she-medien_sybille felchow

Liebe(n) lernen

13.35 - 15.15 Uhr
Dr. Matthias Günther, Schulpastor an den Berufsbildenden Schulen Alfeld (Leine) und außerplanmäßiger Professor für Evangelische Theologie und Religionspädagogik an der Leibniz Universität Hannover, mit Lehramtsstudierenden:
Maximilian Ahlers
Larissa Dielitzsch
Philipp Domidian
Christian Noll
Maxi Schipper
Lisa-Marie Schütte

Kein Thema beschäftigt Menschen mehr als die Liebe. Sie steht für Erfahrungen von Sinnfindung, mit ihrer Entbehrung auch für Erfahrungen von Sinnverlust und Sinnlosigkeit. Liebe(n) muss erlernt werden - auch in der Schule - durch Reflexion gemachter Erfahrungen und als Vorbereitung für zukünftige Erfahrungen. 

In diesem Workshop soll geprüft werden, unter welchen Bedingungen Schülerinnen und Schüler sich Kompetenzen im Umgang mit der Liebe untereinander, in der Entwicklung von Empathiefähigkeit gegenüber ihnen später in ihrem Berufsalltag anvertrauten Menschen und vor allem als kritische Kategorie zur Beurteilung gesellschaftlichen, auch religiösen Lebens aneignen können.

Neues Unterrichtsmaterial zu den vier Modulen "Was ist Liebe?", "Gottesliebe und die Liebe zu Gott", "Nächstenliebe als Beruf" und "Wenn die Liebe endet" wird vorgestellt.