Vokation in Niedersachsen

Durch die Vokation begleiten die evangelischen Kirchen der Konföderation den Dienst der Religionslehrkräfte, und sie unterstützen diese kontinuierlich durch Fortbildungs- und Beratungsangebote.

Der Religionsunterricht ist „gemeinsame Sache“ (res mixta) von Kirche und Staat, und die Vokation ein Baustein, mit dem die Kirchen der Konföderation ihre Verantwortung für den Religionsunterricht wahrnehmen. Referendarinnen und Referendare erhalten für den Vorbereitungsdienst zunächst eine befristete Unterrichtsbestätigung.

Um eine Vokation zu erhalten, ist die Teilnahme an einer Vokationstagung Voraussetzung.

Die Tagungen sind als religionspädagogische Fortbildungen konzipiert und enden mit einem Gottesdienst mit Verleihung der Vokationsurkunden.
Lehrkräfte mit Fakultas nehmen an zweieinhalbtägigen Kursen teil, fachfremd Unterrichtende an fünftägigen Kursen.

Die Vokation wurde in Niedersachsen mit der Umstellung der Lehramtsstudiengänge auf das modulare System, im November 2006 eingeführt. Die ausführlichen rechtlichen Regelungen finden Sie im Kirchengesetz zur Vokation als Download auf dieser Seite.

Hinweis auf aktuelle Vokationstagungen ...

 

Newsletter Kirche und Schule

Wir informieren Sie über Wissenswertes, Neuerungen und Veranstaltungen im Bereich Kirche und Schule.

Anmelden Abmelden

Linda Riechers

Tel.: 0511 1241-243

Rote Reihe 6
30169 Hannover

Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen

Annette Struß

Tel.: 0511 1241-393
Fax: 0511 1241-266

Rote Reihe 6
30169 Hannover

Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen