Kopie von maedels_meine

Foto: Jens Schulze

"Luther in Lünebuerg"

Nachricht 16. August 2017

Kinderbuch

Der Reformator selbst war zwar nie in Lüneburg, aber die Auswirkungen seiner Lieder und Schriften waren auch in der Hansestadt zu spüren. In dem Kinderbuch "Luther in Lüneburg" bekommen Kati und Jonas von ihrer Mutter die Geschichte der Reformation im 16. Jahrhundert in Lüneburg erzählt, erfahren viel über Martin Luther und auch seinen Namensvetter Sankt Martin.

Der Autor, Pastor Stephan Jacob aus der Lüneburger St. Michaelis-Kirchengemeinde, sagt: "Das generationenübergreifende Erzählen, die Spurensuche anhand der eigenen Familien- und Stadtgeschichte, das fand ich besonders spannend umzusetzen. Das Buch berührt über die stadt- und glaubensgeschichtlichen Aspekte hinaus vor allem auch die Frage: Was gibt mir Mut?".

Die Bilder hat die 18-jährige Johanna Seba aus Lüneburg gezeichnet. Das Büchlein wird vom Kirchenkreis Lüneburg herausgegeben mit Unterstützung der Sparkassen Stiftung und der von Stern'schen Familienstiftung.

Auf der Internetseite "Luther in Lüneburg" finden Sie neben Buch und Film weiteres Material, u.a. Unterrichtsmaterial für Grundschulen von Beate Peters, Religionspädagogisches Institut Loccum.

Das Buch als Animationsfilm