3. November 2017

Nachricht

Luther und die Freiheit

Ein gelungener Reformation Day mit 3.300 Schülern in Lingen

....

Die Auseinandersetzung mit der Reformation hat auch auf die Schüler gewirkt. "Ich habe es eigentlich nicht so mit Glaubensdingen", räumt der 22-jährige Luca aus Nordhorn ein. Doch Luther und seine Thesen hätten ihn schwer beeindruckt. "Seine Idee von der Freiheit betrifft eigentlich jeden Menschen. Dadurch habe ich erst unser Grundgesetz richtig verstanden."

Bei Musik, einem Poetry-Slam und zahlreiche Mitmachaktionen ging es beim Reformation-Day zu wie bei einem großen Fest. "Das ist fast schon wie in Berlin beim Kirchentag", schwärmt Julia (17). Ihr Klassenkamerad Thorben stimmt ihr zu: "So was könnte ruhig öfter stattfinden."

Am Ende des Tages treffen sich alle 3.300 Schüler wieder in der Emsland-Arena zur Preisverleihung und einem gemeinsamen "Vater unser"-Gebet. "Da kriegt man schon Gänsehaut", sagt Julia.

Jörg Nielsen (epd)

Den vollständigen Artikel lesen