"Wer Gerechtigkeit sät, hat sicheren Lohn"

Forum 4

11.00 - 12.30 Uhr

Sebastian Everding
Florian Fock
Prof. Dr. Walter Pfannkuche
Dr. Ulrich Schachtschneider

Moderation: Barthel Pester

Wir bringen Themen wie Foodsharing und das Grundeinkommen zur Sprache und fragen: Was ist geboten und was ist gerecht? Muss gute Bildung mehr kosten?

Es werden Definitionen von „gerecht“ aufgezeigt und Gestaltungsmöglichkeiten geboten, die zu einer gerechteren Welt beitragen können. Wer sich verantwortlich fühlt, an einer solchen Welt mitzuarbeiten, muss sich entschieden, an welchem Punkt er ansetzen möchte und kann hier einige Beispiele hören, die einen gelungenen Ansatzpunkt darstellen mögen.

Ob es gelingt, weltweit Armut zu bekämpfen, hängt entscheidend davon ab, wie mit extremer sozialer Ungleichheit umgegangen wird. Eigentlich sind genug Ressourcen für alle da, sie sind nur extrem ungleich verteilt. Einige wenige Menschen besitzen immer mehr und immer mehr Menschen immer weniger: Ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt die Hälfte des Weltvermögens.